zum thema klimawandel: (aus gegebenem anlass)

manche menschen können sich nicht vorstellen, wie der mensch das klima beeinflussen kann. okay ich gebe zu es ist wirklich alles sehr unvorstellbar, weil vielfältige parameter sich gegenseitig beeinflussen, und alles ist furchtbar kompliziert und komplex mit unserem klima. zwar gibt es vielzählige studien die eine richtschnur geben sollten, aber das ein oder andere scheint sich auch zu widersprechen. aber ehrlich: die tendenz ist doch ziemlich klar, und besagt, dass sich in unserer atmosphäre zur zeit ordentlich etwas ändert.

aber warum? ist’s die sonne? oder doch der mensch? ich sehe das so: der mensch verbrennt im moment blitzartig öl. öl welches seit millionen, und milliarden jahren, durch natürliche prozesse,  im boden eingelagert, und dadurch der atmosphäre entzogen wurden. oder anders: CO2 in form von öl wurde der atmosphäre langsam und kontinuierlich entzogen, und wir pusten es in kurzer zeit wieder zurück. und zwar in gigantischen mengen. 2008 waren es im schnitt 80 290 000 barrel am tag!

und das soll keine auswirkung haben? dass wiederum kann ich mir schlecht vorstellen!

wie auch immer… der zerstörerische einfluss des menschen auf diesen planeten ist zu gross. wir verbrauchen die Ressourcen (nicht nur öl) von 1,5 erden jedes jahr. das kann auf keinem fall so weiter gehen.